SMJG

SMJG

SMJG ist die Kurzform für sadomasochistische Jugendgruppe. Dabei handelt es sich um einen Verein von jungen Menschen bis zum Alter von einschließlich 27 Jahren. Die SMJG hat einen Bildungsauftrag und dient dazu, Minderjährige und junge Menschen über BDSM aufzuklären und ihnen eine Anlaufstelle für Fragen und Sorgen zu bieten.

Da es durch die Gesetzeslage für Minderjährige oft schwer ist, Informationen einzuholen oder sich in entsprechenden Social Networks auszutauschen, halten sie ihre Neigungen oft für krank oder pervers und leiden unter schweren Selbstvorwürfen. Weiterhin kann es auch zu Verletzungen bei ersten Experimenten kommen, da diese Personen eben zu wenig Informationen darüber haben, was gefährlich werden kann. Um dem vorzubeugen, wurde die SMJG gegründet. Auf der Website wird ein großes Forum für Fragen aller Art geboten, die unter einem Pseudonym veröffentlicht werden können und von allen Mitgliedern und einem tollen Moderatoren-Team beantwortet werden. Dadurch wird auch das Gefühl vermittelt, nicht mehr allein dazustehen. Zusätzlich verfügt die SMJG auch über einen Chatroom (im sogenannten IRC), dessen Zugangsmöglichkeiten auch auf der Website aufgezeigt werden.

Damit nicht alles nur virtuell stattfindet, organisiert die SMJG deutschlandweit in den meisten großen und einigen kleineren Städten monatliche Stammtische. Zu diesen Stammtischen kann jeder Interessierte innerhalb der Altersgrenze ohne Vorankündigung gehen. Es ist trotzdem empfohlen, mit den Organisatoren im Vorfeld Kontakt aufzunehmen, da es dann wenigstens schon mal eine bekannte Person vor Ort gibt. Neuzugänge werden aber immer mit offenen Armen von allen Anwesenden empfangen!

Da die Stammtische auch Minderjährigen zugänglich bleiben und die Diskretion gewahrt werden soll, herrscht auf den Stammtischen grundsätzliches „Spielverbot“. Ebenso ist normale Alltagskleidung vorgeschrieben, da die Stammtische meist in ganz normalen Lokalen oder Bars zusammenfinden und andernfalls für andere Gäste oder Erstbesucher eine abschreckende Wirkung haben könnten. Aus den gleichen Gründen wird auch viel Wert darauf gelegt, dass die SMJG keine Partnerbörse ist. Wer also ausschließlich auf Partnersuche ist, ist weder bei einem Stammtisch, noch im Forum oder Chat gut aufgehoben. Personen, die offensichtlich oder gar aggressiv flirten, werden rausgeworfen und sind dann häufig dauerhaft unerwünscht.

Shiniez

 

Shiniez-2Shiniez ist ein Künstler, der anfangs kleinere BDSM-Comics gezeichnet und bei DeviantArt gepostet hat. Da er zu diesen Comics sehr viel positives Feedback bekommen hat, begann er damit, diese einzelnen kurzen Comic-Strips zu einer kompletten Graphic Novel auszubauen. Diese gezeichnete Geschichte schlug sämtliche Besucherrekorde und machte Shiniez zu einem der erfogreichsten DeviantArt-Accounts überhaupt. Er erlangte so auch weltweite Aufmerksamkeit und gewann noch mehr Fans.

Die Geschichte, Sunstone, die Shiniez erzählt, handelt von 2 Frauen, die sich über das Internet in einem BDSM-Portal kennenlernen. Die Erzählung beginnt an dem Tag, als die beiden sich das erste Mal von Angesicht zu Angesicht treffen und anfangen, ihre D/s-Fantasien miteinander auszuleben. Das Besondere bei der Arbeit von Shiniez‘ Illustrationen ist, dass diese sehr hochwertig sind und voller Emotionen stecken. Er schafft es, seinen Figuren einerseits durch gutes Design und seinen eigenen Zeichenstil, andererseits durch ausgereiftes Storytelling Leben einzuhauchen. Der Fokus liegt dabei aber nicht primär auf Sex oder BDSM-Szenen, sondern auf der realistischen Darstellung eines solchen Lebensstils, mit allen Höhen und Tiefen, die dazugehören. Emotionale Veränderungen werden detailliert aufgezeigt und viele, die selbst diesem Lebensstil nachgehen, werden sich in den Protagonisten häufig wiedererkennen.

Ein anderer Grund, weshalb Shiniez unbedingt in unsere Link-Liste gehört, ist, dass die gesamte Graphic Novel auch sehr aufschluss- und lehrreich ist. Zum einen zeigt sie, wie D/s-Beziehungen sich tatsächlich entwickeln und welche Schwierigkeiten auf dem Weg dorthin zu meistern sind. Zum anderen zeigt sie aber auch, dass nicht immer alles glatt geht und unvorhergesehene Dinge passieren können. Neulinge können so sicherlich einige Einblicke bekommen und einige Klischees bzw. zu hohe Erwartungen werden etwas korrigiert. Selbst Menschen, die kein eigenes Interesse am BDSM haben, können nach dem Lesen den Lebensstil und die damit verbundenen Reize evtl. besser verstehen, ohne dabei zu sehr mit Szenen konfrontiert zu werden, die abschreckend wirken könnten.

Aus all diesen Gründen können wir die Arbeit von Shiniez wärmstens empfehlen! Der Comic ist komplett kostenfrei über die unten genannten Links erhältlich. Wer gerne etwas Festes in der Hand hält oder die Arbeit von Shiniez einfach nur unterstützen möchte, kann die Comics seit dem 24.12.2014 auch in einer gedruckten Version erhalten.

Downloadlink zu Sunstone, Chapter 1
Downloadlink zu Sunstone, Chapter 2
Downloadlink zu Sunstone, Chapter 3

 

Bondage Award

Bondage Awards

Der Bondage Award ist einen jährlich verliehener digitaler Preis, der sich mit der Thematik von Bondage in allen Aspekten befasst. Ausgezeichnet werden im Groben Bondage, Models, Rigger, Websites, Künstler. Fotografen und Firmen. Es gibt diverse Unterkategorien, in denen nominiert und abgestimmt wird.

Einmal im Jahr werden alle nominierten Personen, Beiträge, etc. für ein Voting zusammen getragen, in dem jede Person auf der Welt seine Stimme abgeben kann. Basierend auf diesen Votings werden dann die besten Plätze mit einem Award ausgezeichnet.

Da wir diese Idee sehr interessant finden und in der Vergangenheit so auf interessante Projekte oder Personen aufmerksam gemacht wurden, möchten wir den Bondage Award auch mit einem Link unterstützen. Nekobari selbst wird sich aber natürlich auch dafür bewerben; in der Hoffnung ein paar Stimmen sammeln zu können.

Fesselzeit

MiShibari und Modell bei Fesselzeit, als Nekos

Die Fesselzeit ist eine Reihe von Tutorial-Videos zum Thema Bondage. Mishibari zeigt darin, zusammen mit seinem „sexy Modell“, auf sehr detaillierte und angenehme Weise eine große Auswahl an Fesseltechniken. Anfänger wie auch Fortgeschrittene kommen dabei auf jeden Fall auf ihre Kosten und finden bestimmt das eine oder andere, was sie in ihre Fesselarbeiten mit aufnehmen können. Die Anleitungen sind auf deutsch und komplett kostenfrei auf YouTube und Vimeo anzuschauen.

Wer also mehr über Shibari und ganz allgemein Fesseltechniken lernen möchte, ist hier gut aufgehoben und bekommt von uns eine absolute Empfehlung, sich die Fesselzeit mal anzusehen.